Treffpunkt für den Nachwuchs

Auf dem DGPPN Kongress treffen sich nicht nur gestandene Experten vom Fach, sondern auch Medizinstudierende, PJler und Assistenzärzte. Für sie gibt es ein spezielles Nachwuchsprogramm mit Symposien, Meet-the-Expert-Runden und Pro-Con-Debatten. 

Der DGPPN Kongress richtet sich nicht nur an gestandene Wissenschaftler und Experten, sondern hat sich zum Ziel gesetzt, die Generationen innerhalb des Berufsfeldes über alle Ländergrenzen hinweg miteinander zu vernetzen. Junge Psychiater und solche, die es werden wollen, haben die Gelegenheit, sich direkt mit führenden Persönlichkeiten des Faches auszutauschen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Gastgeber und Ansprechpartner vor Ort ist die Generation PSY. So heißt die Nachwuchsinitiative der DGPPN, die junge Menschen für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie begeistern will. Generation PSY räumt mit Vorurteilen und Klischees auf und zeigt, dass es sich beim Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie um einen der spannendsten Berufe der Medizin handelt. Das Fachgebiet braucht dringend Nachwuchskräfte, damit es in Zukunft zu keinen schwerwiegenden Lücken in der Versorgung kommt.

Generation PSY bietet ein besonderes Servicepaket, das auf die unterschiedlichen Abschnitte der Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie abgestimmt ist. Es umfasst beispielsweise Summer Schools, ein Mentoringprogramm oder Intensivkurse zur Vorbereitung auf die Facharztprüfung.

Netzwerktreffen der Generation PSY
Beim Kongress Speed Dating am 30. November von 17:15 bis 18:45 Uhr finden Wissenshungrige schnell den Ansprechpartner mit dem passenden Erfahrungsschatz. Abends geht es dann gemeinsam in die City: beim Get-together im Herzen Berlins klingt der Kongresstag in entspannter Atmosphäre aus

Auszug aus dem Nachwuchsprogramm

Lectures

  • Von den Geschlechtsorganen des Aals zur Traumdeutung: Sigmund Freuds Weg zur Psychoanalyse
    Christfried Tögel, Lausanne (Schweiz)
  • Epigenetik: Dolmetscher im Vulnerabilitäts-Stress-Modell psychischer Erkrankungen
    Katharina Domschke, Freiburg im Breisgau
  • Sozialpsychiatrie – customized care
    Raoul Borbé, Ravensburg
  • E-Mental-Health: Internetbasierte Interventionen in Psychiatrie und Psychotherapie
    Iris Hauth, Berlin

Meet-the-expert

  • Andreas Maercker, Zürich (Schweiz): Posttraumatische Belastungsstörung

  • Andreas Heinz, Berlin: Sucht

  • Nahlah Saimeh, Düsseldorf: Forensische Psychiatrie und Psychotherapie

Symposien

  • #EpicFail – wir müssen über Fehler reden
  • Herausfordernde Situationen in der Psychiatrie
  • Frischer Facharzt – was nun?
  • Ethik in der Psychiatrie
  • Forensische Psychiatrie – ein Arbeitsfeld mit Zukunft

Klinikbesichtigungen
Erlebe Psychiatrie live und in Farbe bei unseren Exkursionen. 

Nach der Kongressregistrierung ist die Anmeldung über das Onlineformular möglich. Die Teilnahme an den Klinikbesichtigungen ist kostenfrei, allerdings sind die Plätze begrenzt. Schnell sein lohnt sich!

mehr erfahren